30er Damenmannschaft

********

Sommer-Saison 2020

Der neue Spielplan für die Sommersaison 2020

 

Abschlusstabelle Sommer 2020

Weitere Informationen bei NuLiga findest du hier.

********

30er-Damen ohne Punktverlust Meister in der Bezirksklasse

Auch in ihrem letzten Meisterschaftsspiel blieben die 30er-Damen des TCA ohne Punktverlust. Mit einem eindeutigen 5:1-Sieg gegen DJK Wacker Mecklenbeck 1 sicherten sie sich ungeschlagen die Meisterschaft in der Bezirksklasse und damit den Aufstieg in die Bezirksliga.

Punktegarantin war wieder einmal die in dieser Saison ungeschlagene Gabi Mollin, die sowohl im Einzel als auch im Doppel zusammen mit Christiane Reher erfolgreich war. Außerdem siegten Daniela Brocks und Sylvia Horstmann im Einzel sowie Daniela Kooijman mit Sylvia Horstmann im Doppel.

Die ungeschlagene Meistermannschaft, angeführt von Gabi Mollin (vorne links) mit Daniela Kooijman, Julia Laarmann, Daniela Brocks, Christiane Reher und Sylvia Horstmann.

********

30er-Damen weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze

Auch in ihrem vierten Spiel blieb die 30er-Damen-Mannschaft ungeschlagen. Gegen den bisherigen Tabellendritten, die zweite Mannschaft von DJK BW Greven, gaben sich die Damen keine Blöße und siegten klar mit 5:1. Daniela Kooijman, Gabi Mollin und Sylvia Horstmann und die beiden Doppel Daniela Kooijman/Christiane Reher und Gabi Mollin/Daniela Brocks gaben bei ihren Siegen  keinen Satz ab. Damit dürfte der Mannschaft vor dem letzten Spieltag die Meisterschaft kaum noch zu nehmen sein.

Stehen kurz vor der Meisterschaft (v.l.n.r): Gabi Mollin, Daniela Kooijmann, Daniela Brocks, Sylvia Horstmann, Julia Laarmann, Christiane Reher

********

Souverän die Tabellenführung verteidigt

Mit einem souveränen 5:1-Sieg im ersten Auswärtsspiel nach der Sommerpause haben sich die 30er-Damen eindrucksvoll zurückgemeldet. Nach Siegen von Gabi Mollin, Julia Laarmann und Daniela Brocks  führten die Damen bereits nach den Einzeln mit 3:1. Aber auch in den beiden Doppeln ließen die Aschebergerinnen nichts anbrennen. Daniela Kooijman/Gabi Mollin und Daniela Brocks/Sylvia Horstmann siegten ohne Satzverlust. Mit diesem Sieg untermauerte die Mannschaft ihre Ambitionen auf die Meisterschaft am Ende der Saison eindrucksvoll. Die Tabellenführung verteidigte sie.

Die erfolgreiche 30er-Damenmannschaft (v.l.n.r.) Sylvia Horstmann, Gabi Mollin, Daniela Brocks, Daniela Kooijman (auf dem Foto fehlt Julia Laarmann)

 

********

Nach Kantersieg Tabellenführer

Nach einem glatten 6:0-Sieg gegen SV Union Wessum 2 hat die 30er-Damenmannschaft des TCA die Tabellenführung nach zwei Spieltagen übernommen. Lediglich ein Satz ging in dem gesamten Match im Doppel verloren. In den Einzeln holten Daniela Kooijman, Gabi Mollin, Julia Laarmann und Christiane Reher die Punkte. In den Doppeln siegten schließlich Kooijman/Laarmann und Mollin/Brocks souverän.

********

Glatter Auftaktsieg im ersten Saisonspiel

In ihrem ersten Meisterschaftsspiel landete die 30er-Damenmannschaft einen 5:1-Sieg gegen TC Rot-Weiss Greven 1. Aber auch wenn das Ergebnis mit 5:1 eindeutig aussieht, mussten die Damen hart kämpfen, bis sie den Sieg gesichert hatten. In vier Spielen ging es in den Match-Tiebreak und drei dieser Tiebreaks wurden mit 10:8 bzw. 11:9 gewonnen. In den Einzeln hatte es nach Siegen von Daniela Kooijman, Gabi Mollin und Sylvia Horstmann 3:1 für die Aschebergerinnen geheißen. Nach den Siegen in beiden Doppeln durch Daniela Kooijman/Gabi Mollin und Sylvia Horstmann/Daniela Brocks jeweils im Match-Tiebreak stand der Gesamtsieg fest. Erfreulich für die Aschebergerinnen war das Comeback von Sylvia Horstmann und der erfolgreiche Start von Neuzugang Daniela Brocks.

Einen erfolgreichen Einstand in die Saison feierten (v.l.n.r.) Christiane Reher, Daniela Kooijman, Sylvia Horstmann, Gabi Mollin und Daniela Brocks

********

WTV-Vereinspokal 2020

Knappe 1:2-Niederlage beim ersten Auftritt im WTV-Vereinspokal

Eine knappe 1:2-Niederlage musste die 30er-Damenmannschaft bei ihrem ersten Auftritt beim neu ausgetragenen WTV-Vereinspokal hinnehmen. Gespielt werden beim WTV-Vereinspokal zwei Einzel und ein Doppel parallel, so dass immer vier Spielerinnen zum Einsatz kommen. Die Aschbergerinnen spielten im Einzel mit Gabi Mollin und Christiane Reher, sowie mit Daniela Kooijman/Daniela Brocks im Doppel. Den Punkt für Ascheberg erzielte Gabi Mollin.